Manche krankhaften Veränderungen des Herzens sind erst unter Belastung erkennbar, wie z.B. Durchblutungsstörungen des Herzens und belastungsabhängige Herzrhythmusstörungen. Deshalb ist häufig eine EKG-Aufzeichnung während Belastung mittels Fahrens auf dem Standrad erforderlich. Neben der kontinuierlichen EKG-Aufzeichnung wird unter standardisierten Belastungsstufen auch der Blutdruck gemessen, weshalb sich das Belastungs-EKG auch zur Diagnose einer Hochdruckerkrankung, zur Verlaufsbeurteilung einer medikamentösen Therapie, zur Beurteilung der körperlichen Leistungsfähigkeit sowohl von Herzgesunden als auch von Herzkranken sowie zur Erfassung des Trainingszustands z.B. bei Sportlern eignet.